Wie geht es weiter mit der BGB Beteiligungs-AG Baden?

von

Seit nunmehr über einem Jahr ist mit Herrn Efgan Kizil ein neuer Vorstand bestellt, der nach eigenen Aussagen die BGB Beteiligungs-AG wieder in ruhigere Fahrwasser bringen will. Nachdem sich die Anwaltskanzlei Arnold mehrfach zu Gesprächen mit dem Vorstand bereit erklärt hat, um hier kostenintensive Gerichtsverfahren vermeiden zu können, sollte ein persönliches Gespräch zwischen Herrn Kizil und unserem Herrn Rechtsanwalt David Bastanier stattfinden. Den ersten Gesprächstermin am 25.02.2013 ließ Herr Kizil kommentarlos platzen und erschien zu diesem Termin nicht. Auch zum zweiten Termin am 08.03.2013 erschien Herr Kizil nicht, diesmal mit der Aussage bei einem Gerichtstermin aufgehalten worden zu sein. Zu dem auf seinen Wunsch hin vereinbarten Termin am Samstag, den 09.03.2013 erschien Herr Kizil nicht. Obwohl er alle Telefon- und auch Handynummern hat, hielt es Herr Kizil dabei auch nicht für nötig, Termine abzusagen. Wir müssen aus diesem Verhalten schließen, dass die bisherigen Gesprächsangebote von Herr Kizil bloße Lippenbekenntnisse waren. Aus unserer Sicht bestehen daher ernsthafte Zweifel an der Glaubwürdigkeit des jetzigen Vorstands der BGB Beteiligungs-AG Baden, auch was seine Aussagen zu seinem Vorgehen gegen die ehemaligen Verantwortlichen der BGB Beteiligungs-AG Baden, den Herren Alexander Spitz und Thomas Andreas, angeht.
Wir vertreten zahlreiche Anleger der BGB Beteiligungs-AG Baden und beobachten dabei auch sehr intensiv die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen diese Gesellschaft und die ehemaligen Verantwortlichen. Rechtsanwalt David Bastanier meint hierzu: „Wir stehen hier bereits in einem sehr engen Kontakt zu anderen Anwälten, die auch Aktionäre der BGB Beteiligungs-AG Baden vertreten. Damit für alle Aktionäre so viel Geld wie nur möglich gesichert werden kann, rate ich allen Aktionären sich schnelle, professionelle Hilfe zu holen."

Zurück