Presseartikel

Hier finden Sie die neuesten Presseartikel von unseren Fachanwälten zu aktuellen Themen des Anlegerschutzrechts, Vermittlerrechts und Vorsorgerechts. Wenn sie weitere Informationen oder Beratungen zu den Themen wünschen, stehen Ihnen unsere Anwälte gern zur Verfügung.

Containerschiffsfonds MS „GLORY“

von Dennis Göring

12.02.2019. Anleger, die ihr Geld in die Schifffahrts-Gesellschaft MS „GLORY“ mbH & Co. KG in  Oststeinbek (kurz: MS „GLORY“) investiert hatten, meinten, mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein. „Wenigstens habe ich bei diesem geschlossenen Schiffsfonds keinen Totalverlust erlitten“, dachte sich so mancher Anleger. Immerhin erhielten Anleger dieses Containerschiffsfonds während der Laufzeit Ausschüttungen in Höhe von ca. 65 % der eingezahlten Kommanditeinlage. Bis dato, denn jetzt kommt das böse Erwachen.

Schlagworte:

Weiterlesen …

Life Trust Sieben – günstige Lösung für die Anleger möglich

von Felix Neiss

Viele Anleger der Life Trust Sieben GmbH & Co. KG sind verunsichert, da sie von der Life Trust Sieben Mahnbescheide über angeblich noch offene Raten zugeschickt bekommen haben - oder noch schlimmer - bereits von der Life Trust Sieben verklagt werden.

Schlagworte:

Weiterlesen …

Notarhaftung beim Kaufvertrag über eine Eigentumswohnung (Schrottimmobilie/ Steuerersparnis)

von Benjamin Hocke

Nach diversen Urteilen in der letzten Zeit ist es nunmehr möglich, auch die Notare in die Haftung zu nehmen, die gemeinsam mit betrügerischen Verkäufern und Vermittlern große Schäden bei deutschen Kapitalanlegern verursacht haben.

Schlagworte:

Weiterlesen …

Verbindung der Debi Select Fonds zum Teldafax-Skandal

von Benjamin Hocke

Kunden der Debi Select Gruppe laufen Gefahr ihre geleisteten Einlagen bei deren verschiedenen Fonds zu verlieren. Die Debi Select Gruppe aus Landshut besteht aus drei einzelnen Fondsgesellschaften, der Debi Select classic Fonds GbR, der Debi Select flex GbR und der Debi Select classic Fonds 2 GmbH & Co. KG. Diese sind unter der Debi Select Verwaltungs GmbH zusammengefasst.

Schlagworte:

Weiterlesen …

Proven Oil Canada (POC) – Stehen die Anleger vor Totalverlust?

von Felix Neiss

Bereits seit längerer Zeit häufen sich Anfragen von Anlegern, die um ihre Anteile an den Fonds der Proven Oil Canada besorgt sind. Gerade vor dem Hintergrund des seit langem historisch tiefen Erdölpreises fragen sich viele, ob von dem investierten Geld wirtschaftlich tatsächlich noch etwas vorhanden ist. Jetzt erfuhren die Anleger kürzlich, dass die Muttergesellschaft der POC Fonds in Kanada, die Conserve Oil Group Incorporated (COGI) Insolvenz angemeldet hat.

Schlagworte:

Weiterlesen …

Panikmache sog. Anlegerschutzkanzleien im Insolvenzverfahren des Bundes Deutscher Treuhandstiftungen e.V.

von Benjamin Hocke

Im Zusammenhang mit der Insolvenz des Bundes Deutscher Treuhandstiftungen e.V. - eher bekannt durch die Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung,  kurz BWF - werben bestimmte Anwaltskanzleien extrem aggressiv und scheuen sich nicht, äußerst zweifelhafte Rechte der Anleger als gegeben darzustellen. Manch einer geht so weit in Vorleistung, dass er bereits sogar frankierte Rückumschläge seinen Schreiben beilegt, um seine Chancen auf das begehrte Mandat zu erhöhen.

Schlagworte:

Weiterlesen …

Insolvenzverfahren Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V. (BDT)

von Benjamin Hocke

Der Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V.  (und damit zusammenhängend die Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung - kurz BWF) befindet sich in der Insolvenz. Der Insolvenzverwalter ist Sebastian Laboga von der Kanzlei Kübler.

Am 4. September 2015 kam es zu der mit Spannung erwarteten Gläubigerversammlung. Sonderlich viel Neues brachte jedoch auch dieser Termin nicht mit sich. Nur dass die kriminelle Energie der verantwortlichen Personen doch noch höher war, als vorher angenommen. Es kam heraus, dass sich zur BWF-Stiftung noch weitere Stiftungen gesellen, in deren Kanälen das Geld der Anleger verschwunden ist. Konkrete Aussagen konnte der Insolvenzverwalter dazu allerdings nicht treffen.

Schlagworte:

Weiterlesen …

Bund Deutscher Stiftungen e.V. und Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung

von Benjamin Hocke

Bei der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung (kurz BWF) ermittelt inzwischen die Staatsanwaltschaft. Es besteht der Verdacht eines umfangreichen Anlagebetruges.


Die BWF hat sich seit ihrer Gründung mit dem Handeln von Edelmetallen befasst, besonderes Augenmerk galt dem Handel mit Gold. Dabei existierten zwei verschiedene Anlagemodelle: eines wickelte den Kauf mittels Einmalzahlung ab (Gold Standard) und das andere mittels Ratenzahlung (Gold Plus). Gemein hatten beide, dass das Geld nebst Rendite nach Ablauf eines bestimmten Zeitraumes zurückgezahlt wird. Das Gold sollte in den Geschäftsräumen der BWF in der Chausseestraße in Berlin eingelagert werden.

Schlagworte:

Weiterlesen …

Rückforderung von Ausschüttungen durch NL Nord Lease AG berechtigt? Wo bleiben die Abfindungsguthaben?

von Stefan Schöne

Zahlreiche Anleger, die sich um die Jahrtausendwende an der NL Nord Lease AG (ehem. NL Nordleas AG, ALBIS Finance AG) haben vor kurzem unerfreuliche Post von der Beteiligungsgesellschaft erhalten.

Statt der erwarteten Auszahlung von Guthaben, sofern die Beteiligung zum 31.12.2013 gekündigt wurde, sollen die betroffenen Anleger nun Ausschüttungen im oft vier- oder gar fünfstelligen Bereich zurückzahlen. Den Anlegern wird sogar mit der gerichtlichen Durchsetzung der behaupteten Ansprüche durch eine bereits benannte Anwaltskanzlei gedroht, sofern keine Zahlung binnen der gesetzten Frist erfolge.

Schlagworte:

Weiterlesen …

Erfolgsaussichten für Klagen gegen Infinus-Vermittler?

von Lutz Arnold

Derzeit werden immer mehr ehemalige Infinus-Vermittler von enttäuschten Anlegern verklagt. Die Zahl der Klagen wird noch deutlich zunehmen wenn weiter im Internet bestimmte Anwaltskanzleien und sog. Interessengemeinschaften dazu aufrufen, die Vermittler auf Schadensersatz zu verklagen.

Schlagworte:

Weiterlesen …